fbpx

Drehschwingungsanalyse für Schiffsmotoren

Voriger
Nächster

Neben der Automotive- und Nutzfahrzeugbranche steht  auch im Seeverkehr die Reduktion der Treibhausgase zur Diskussion. Die Forderung nach emissionsarmen Schiffsmotoren durch optimierte Antriebsstränge wird lauter. Neben der Verbrauchsoptimierung rückt auch der Anspruch an die Langlebigkeit von Antriebssträngen mit in den Fokus der Entwicklungsingenieure. Drehschwingungen im Antriebsstrang führen zu erhöhtem Verschleiß und Schadstoffemissionen. Um diese zu reduzieren wer­den hohe An­for­de­run­gen an eine prä­zi­se Mess- und Ana­ly­se­tech­nik ge­stellt.

Drehschwingungsuntersuchungen von Schiffsmotoren stellen ganz besondere Anforderungen an die Messtechnik. Eine hohe Zuverlässigkeit und Robustheit , zum Beispiel beim mobilen Einsatz auf See sind von Nöten, um unter schwierigsten Bedingungen zuverlässige Messungen durchführen zu können.

STEUER- UND NEBENTRIEB

Die steigenden Anforderungen an Verbrennungsmotoren hinsichtlich Wirkungsgrades, Emissionen, Reibung, Leistung und Akustik erfordern es, Steuer- und Nebentriebe kontinuierlich zu verbessern und zu optimieren. Dazu müssen Sie zuverlässige Schwingungsmessungen und Analysen an den einzelnen Komponenten des Riemen- oder Kettentriebs durchführen. Mit unserem Messsystem garantieren wir Ihnen präzise, zuverlässige und schnelle Analyseergebnisse der Schlupfanalyse, der Spannerabstimmung sowie der Resonanz- und Stressanalyse.

GETRIEBE

Bei der Entwicklung von Schiffsmotoren stellt die Geräuschreduzierung im Getriebe ein wichtiges Entwicklungsziel dar. Klapper- und Rasselgeräusche treten überwiegend bei synchronisierten Getrieben unter Drehschwingungen oder bei Anregung aus Verzahnungen auf. Wir stellen Ihnen ein leistungsstarkes, hochauflösendes Messsystem und ingenieurtechnisches Know-how zur Verfügung, mit dem Sie Getriebeeinheiten nach Geräuschen überprüfen und Schwingungsanalysen durchführen.

VENTILTRIEB

Ventiltriebsysteme steuern den Ladungswechsel und sind somit ein maßgeblicher Faktor, um Emissions- und Verbrauchsziele zu erreichen. Die Komponenten des Ventiltriebsystems sind hohen Belastungen durch mechanische Kräfte und Temperaturen ausgesetzt. Um dies zu vermeiden, müssen Sie sie präzise messen und optimal einstellen. Wir stellen Ihnen dazu marktführende Messtechnik zur Verfügung. Wichtige Analysen sind hierbei Hub, Geschwindigkeit und Beschleunigung, Öffnungs- und Schließverhalten und eine Resonanz- und Stressanalyse.

KUPPLUNG, TORSIONSDÄMPFER UND SCHWUNGRAD

Zur Auslegung, Abstimmung, Optimierung und Monitoring von Kupplungen, Torsionsdämpfer und Schwungrädern setzen Sie die mobilen, kompakten ROTEC-Systeme ein.