fbpx

DREHSCHWINGUNGSANALYSE VON WINDKRAFTGETRIEBEN

Voriger
Nächster

Bei Zahnradgetrieben von Windenergieanlagen hat die Anregung aus den Verzahnungen Auswirkungen in Form von Körperschallschwingungen und unerwünschten Geräuschemissionen. Ein fehlerhafter Zahneingriff mit Übertragungsfehler führt darüber hinaus zu einem schnellen Verschleiß der einzelnen Komponenten. Wir identifizieren diese Fehlerquellen mit geeigneter Messtechnik und garantieren Ihnen ein qualitativ hochwertiges Monitoring Ihrer Anlagen, um kostenintensive Schäden und Ausfällen der Komponenten zu vermeiden.

Übertragungsfehler

Der Übertragungsfehler findet über alle Stufen des Windradgetriebes statt und äußert sich durch die Abweichung der absolut fehlerfreien Übertragungsfunktion der Drehbewegung beziehungsweise des Drehmoments über alle Übersetzungsstufen des Getriebes. Dieses Phänomen ist einerseits auf makro- und mikrogeometrische Fehler der Verzahnung, andererseits auf die Last zurück zu führen. Dies äußert sich unter realen Bedingungen quasi-statisch sowie durch dynamische Verformung, d.h. durch Schwingen der Zähne bei Laststößen beim An- und Auslaufen der rotorseitigen Welle.

Erfassung des Lastzustands

Körper- und Luftschall