SENSOREN

Die einzigartigen ROTEC-Sensoren runden das System zur Messdatenerfassung ab. Die mit hohen Qualitätsstandards entwickelten Sensoren ermöglichen Ihnen, mit möglichst geringen Rüstarbeiten zuverlässige und präzise Drehschwingungsmessungen durchzuführen.

DREHZAHLSENSOREN

Die soliden Drehzahlsensoren mit einem magneto-resistiven Sensorkopf setzen Sie zur Drehzahlmessung an Zahnrädern ein.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
Maximale Zahnfrequenz
20 kHz (mit DSA)
Geberzahnrad
  • ferromagnetisch, weichmagnetisch
  • Modul 0,6 bis 2,4
  • Teilung 1,9 mm bis 7,7 mm
Empf. Abstand
0,5-2x Modul [mm]
Sensorart
Passiv, benötigt nachgeschalteten Differentialsensoradapter (DSA)
Temperaturbereich
– 15 °C bis +100 °C
Hochtemperaturvariante
-40 °C bis +125 °C (+150°C kurzzeitig im Messbetrieb)
Gehäuse
Edelstahl, Außengewinde M10x1
Anschluss
  • Integriertes Kabel mit 4-pin Lemo-Stecker (Typ A)
  • Separater Lemo 4-pol-Stecker auf Lemo 3-pol-Stecker (Typ B und C)
Rotec Drehzahlsensoren
Rotec Lasersensoren

Lasersensoren

Mit den Lasersensoren erfolgt Ihre Drehzahlmessung an einem Strichband oder an einer Strichscheibe mittels eines Reflexverfahrens.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
Empfohlene Strichbreite
1 mm bei 80 mm Abstand des Laserkopfes
Länge des Laserkabels
5 m
Minimale Strichbreite
0,15 mm (optimale Bedingungen)
Gehäuse
Edelstahl
Außengewinde
M10x1
Zubehör
90° Umlenkspiegel